Workshop zur Anpassung

Auf der Grundlage der 2018 durchgeführten Inventarisierung der Einrichtungen durch eine mit dem Expert-innen-Gremium durchgeführte qualitative Analyse wurden strategische Achsen und Ziele definiert. Diese Liste der strategischen Achsen und Ziele wurde den Expert-innen im September 2019 mittels eines Online-Fragebogens vorgelegt. So konnten die Expert-innen die Relevanz der identifizierten Achsen und Ziele beurteilen, Vorschläge für Anpassungen unterbreiten und einen Massnahmenplan aufstellen.


Gleichzeitig wurde auf der Grundlage der von den Expert-innen in den Workshops gemachten Vorschläge für gewünschte Massnahmen ein erster Entwurf eines Massnahmenplans erstellt (Etappe 4). Diese angepassten Achsen und Ziele sowie der Aktionsplan wurden den Experten vorgestellt und auf einem partizipativen Workshop im Oktober 2019 diskutiert. Die Experten konnten den Aktionsplan diskutieren und ihre Wünsche für Ergänzungen und Änderungen äussern. Sie legten auch die Massnahmen fest, die vorrangig umgesetzt werden sollen, sowie ihre «Lieblingsmassnahmen». Die von den Experten ermittelten «Lieblings»-Massnahmen sind für die Anpassung an den Klimawandel besonders wichtig. Der Aktionsplan wurde auf der Grundlage des Feedbacks der Experten angepasst. Die aktuelle Version des Aktionsplans wurde den Experten zur Validierung vorgelegt. Er wird dann konsolidiert und nach den Anfang 2020 erhaltenen Rückmeldungen fertiggestellt werden.

Eine Moderatorin klassifiziert die Messungen nach der Meinung der Experten während des Workshops.

Die folgenden Arbeitsschritte wurden von den Experten auf dem Workshop durchgeführt:

  1. Beurteilung des Einflusses der klimatischen Herausforderungen für den Kanton Freiburg

  2. Identifizierung von Chancen und Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel

  3. Identifizierung bereits vorhandener und geplanter Massnahmen zur Deckung des Anpassungsbedarfs

  4. Identifizierung neuer Massnahmen durch die Experten zur Deckung eines wichtigen Bedarfs. 

  5. Identifizierung von Achsen und Zielen basierend auf dem Stand der Anpassungsmassnahmen und Klimaszenarien für die Schweiz (CH2018)

  6. Identifizierung neuer Antworten auf den Handlungsbedarf, Kalibrierung und Priorisierung von Massnahmen

  7. Konsolidierung des Aktionsplans (Anfang 2020)
Ein Experte erläutert seinen Standpunkt zu einer Messung.
Frau Girard moderiert die Priorisierung der von den Experten vorgeschlagenen Massnahmen.
Eine Expertin hört aufmerksam den Argumenten einer ihrer Kollegen zu.
Eine Expertin definiert die Priorität einer Massnahme im Vorstand.
Die Experten bei der Arbeit.
Während der Prioritätensetzung diskutieren die Experten die Massnahmen.