Artikel
Artikel

Carbon Fri – die Freiburger Partnerorganisation, die Unternehmen bei der Reduzierung ihrer Treibhausgasemissionen begleitet

Die Stiftung Carbon Fri wurde im Februar 2018 von der Freiburger Kantonalbank, der Handels- und Industriekammer des Kantons Freiburg und Climate Services gegründet.

Ihr Ziel ist es, gemäss des Klimaabkommens von Paris, durch das bis 2030 eine Halbierung der Treibhausgasemissionen angestrebt wird, Unternehmen auf ihrem Weg zu Umwelteffizienz zu begleiten. Die teilnehmenden Unternehmen engagieren sich, ihre Treibhausgasbilanz zu reduzieren und erhalten:

- eine lokale ISO-Zertifizierung;
- Sichtbarkeit durch die Kommunikation und das Netzwerk von Carbon Fri;
- praktische Ratschläge zum Umweltschutz.


Die zertifizierten Unternehmen unterstützen durch die Kompensation ihrer CO2-Emissionen nachhaltige lokale Projekte, damit die Freiburger Wirtschaft florieren kann.

So beteiligen sich die Unternehmen aktiv an einer der grössten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Sie erhalten dabei konkrete Unterstützung, können greifbare Ergebnisse erzielen und Einfluss auf die Freiburger Wirtschaft nehmen.

Konkret ermöglicht das Label Unternehmen

  • in Hinblick auf die Ziele 2030 und 2050 eine echte Strategie zur Reduzierung der Treibhausgase umsetzen;
  • nachhaltige lokale Projekte durch die Kompensation ihrer Treibhausgasemissionen zu unterstützen;
  • Teil einer aktiven Gemeinschaft zu werden, die sich für die Klimaproblematik einsetzt, und an Bekanntheit zu gewinnen;
  • ihren Kundinnen und Kunden Mehrwert anzubieten.


Der Ablauf

Die interessierten Unternehmen wenden sich an Carbon Fri und werden zur Durchführung ihrer Treibhausgasbilanz an ein von der Stiftung akkreditiertes Büro weitergeleitet. Nach Abschluss der Bilanz legen die Unternehmen realistische Ziele zur Reduzierung der Treibhausgase fest und reichen bei der Stiftung ein Gesuch auf Zertifizierung ein. Zu diesem Zeitpunkt erhalten sie das Logo «im Prozess Carbon Fri». Sobald der Stiftungsrat das Gesuch validiert hat, verpflichten sich die Unternehmen, für ihre Emissionen 10 Franken (mindestens 500 Franken) pro Tonne zu bezahlen, die von der Stiftung in lokale Projekte zurückverteilt werden. Das Unternehmen erhält anschliessend sein Label Carbon Fri und kann sich beglückwünschen, aktiv zum Klimaschutz beizutragen.


Projekte, die 2021 unterstützt wurden

Link zu den 3 unterstützten Projekten


Mehr zum Thema :

www.carbonfri.ch

https://www.facebook.com/carbonfri/

https://www.linkedin.com/company/carbonfri/

info@carbonfri.ch